Kreuzfahrtschiffe sind auf Mallorca nicht unumstritten. | Archiv

4

Die Partei Podemos, die im Stadtparlament von Palma an der Mehrheitskoalition beteiligt ist, fordert, dass künftig nur noch ein Kreuzfahrtschiff pro Tag im Hafen anlegen soll. Insgesamt würden so maximal 5000 Kreuzfahrturlauber täglich die Insel besuchen können. Damit solle die Umwelt geschont und die Lebensqualität in Palma erhalten werden, so Podemos.

Podemos weist darauf hin, dass es aktuell keine Begrenzung für Kreuzfahrtschiffe gibt. Das Thema sei ein rotes Tuch, so die Partei. Die Limitierung sei jedoch nötig. Auch müssten die Redereien in umweltfreundlichere Technologien investieren.

Im Hafen von Palma würden schlechte Luftwerte gemessen, betonte Podemos. 2019 steuerte rund 600 Oceanliner Mallorca an. Allein im September dieses Jahres waren es 40 an der Zahl. 40 Kreuzfahrtschiffe würden so viele Abgase produzieren wie 90 Millionen Autos, zitiert Podemos eine Studie.

Ähnliche Nachrichten

Im Stadtrat von Palma gibt es aktuell keine Mehrheit, um eine Begrenzung der Zahl der Oceanliner einzuführen.