Blick in eine Intensivstation auf Mallorca. | Ultima Hora

Die Zahl der ungeimpften Jugendlichen, die in den vergangenen Tagen wegen Corona in einer Intensivstation auf Mallorca und den Nachbarinseln landeten, ist in den vergangenen Tagen sprunghaft angestiegen. Das balearische Gesundheitsministerium sprach am Montag von mehr als fünf Personen.

Diese Zahl nannte der Corona-Experte Javier Arranz. Er verwies darauf, dass Impfungen vor einem schweren Krankheitsverlauf schützen würden. Auch jüngere ungeimpfte und übergewichtige Personen seien offenbar anfälliger für das Virus. Mehrere seien in den vergangenen Tagen in Intensivstationen eingewiesen worden.

Ähnliche Nachrichten

Der Experte und die balearische Gesundheitsministerin Patricia Gómez äußerten ihren Frust darüber, dass sich noch nicht genügend Menschen auf den Inseln gegen die Krankheit haben schützen lassen.