Barcelonas Luuk de Jong erzielte den entscheidenen Treffer gegen Mallorca. | Nacho Doce

Real Mallorca ist mit einer Niederlage in das neue Jahr gestartet. Am Sonntagabend verloren die Inselkicker mit 0:1 gegen den FC Barcelona. Den entscheidenden Treffer erzielte Luuk de Jong in der 44. Minute.

Die Führung für den Gast aus Katalonien war zu diesem Zeitpunkt verdient. Barcelona hatte in der ersten Halbzeit mehrere Chancen. Eine Flanke aus halbrechter Position verwertete Luuk de Jong per Kopf. Mallorcas Keeper Reina war chancenlos.

Auch nach dem Seitenwechsel spielte weiter nur Barcelona und drückte auf das 2:0. Real Mallorca kam erst in der 84. Minute nach einem Freistoß und einem anschließenden Kopfball von Jordi Mboula zu einer nennenswerten Chance. Das Leder ging knapp über den Kasten des deutschen Torhüters Ter Stegen.

Ähnliche Nachrichten

Er war es auch, der Mallorcas größte Chance auf den Ausgleich in der 92. Minute zu Nichte machte. Mit dem rechten Arm wehrte er aus fünf Metern einen Volley von Kang-in Lee ab.