Wohnhaus in Arenal bröckelt zusehends weg

| | Kommentieren
Im Jahr 2019 machten Anwohner das erste Mal auf die Mängel aufmerksam.

Im Jahr 2019 machten Anwohner das erste Mal auf die Mängel aufmerksam.

Foto: UH

Ein Gebäude in der Calle Terral in S'Arenal de Llucmajor hat so entscheidende substanzielle Mängel, dass die Anwohner um ihre Sicherheit fürchten. Obwohl der Wohnblock auf Mallorca erst zirka 60 Jahre alt ist, weist er erhebliche strukturelle Schäden auf. Die auf neun Etagen verteilten Wohnungen sind fast alle vermietet. Die Anwohner forderten den Eigentümer bereits mehrfach auf, die zahlreichen Risse im Beton zu beseitigen. Bisher ohne Erfolg.

Lediglich Fangnetze und Stützbalken wurden installiert, nachdem sich 2019 ein großes Stück eines Balkons löste und auf ein parkendes Auto fiel. Bis heute seien mehrere Experten da gewesen, um die Fassade zu begutachten. Diese seien aber nach wenigen Minuten wieder abgezogen, und seitdem sei wiederum nichts mehr passiert, so ein Anwohner gegenüber der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora.

Vonseiten des Rathauses Llucmajor heißt es, der Eigentümer sei mit einem Schreiben bedacht worden, indem er aufgefordert wurde, die Mängel zu beseitigen. Käme er dem nicht nach, so würde die Gemeinde ein Bußgeld verhängen.

(aktualisiert um 16.45 Uhr)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Ursula / Vor 4 Monaten

Nicht nur dieser Wohnblock fehlt eine Sanierung und eine Verpflichtung zum Erhalt der Baustrucktur sondern auch andere in Arenal. Allgemein wird nicht viel getan auch in anderen Orten nicht.