Das in Israel entdeckte Insekt könnte kommende Ernten erheblich beeinträchtigen.

Auf Mallorca sind Zitrus-Bauern aufgrund eines neu entdeckten Insektes in Alarmbereitschaft. Ersten Untersuchungen zufolge könnte das in Israel entdeckte Tierchen für erhebliche Schäden an Zitrusplantagen sorgen. Das Insekt wurde bisher in Portugal registriert.

Dabei soll es sich um die Asiatische Zitruspyllide oder Diaphorina citri (ACP-Asian Citrus Psyllid) handeln. Nach Angaben des Vizepräsidenten der Agrar-Kooperative Sant Bartomeu in Sóller, Pere Joan Oliver, bestehe derzeit allerdings noch keine akute Gefahr.

Die isolierte geografische Lage von Mallorca könnte die Verbreitung des Insekts zudem erschweren, so Oliver. Quellen des Ministeriums für Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung versicherten, dass bisher keiner der beiden Insektenvektoren auf den Balearen nachgewiesen werden konnte.

Ähnliche Nachrichten

Allerdings könnte die Einführung diverser Obstsorten aus dem Ausland die Verbreitung des Insektes begünstigen. "Das macht derzeit den größten Risikofakor aus", so Oliver.