Die EOS-X-Space-Kapsel soll sechs Personen an den Rand des Weltalls befördern. | EOS- X Space

0

Ein Gericht in Palma hat auf Mallorca ein Ermittlungsverfahren gegen einen Unternehmer aus Sevilla aufgenommen, welches mit touristischen Reisen ins Weltall wirbt. Der Gründer und alleinige Verwalter von der "Firma EOS-X Space" hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Messen und Veranstaltungen besucht, um für sein Projekt zu werben und so Investoren zu gewinnen.

Ein Investor mit Wohnsitz auf Mallorca hat jetzt seine Investitionssumme von 100.000 Euro eingeklagt, nachdem er sie nach eigenen Angaben mehrfach zurückgefordert hatte. Er hält die Unternehmung für eine Betrugsmasche und geht deshalb nun gerichtlich gegen den Unternehmer und seine Firma vor.

Ähnliche Nachrichten

Die Idee ist es, die "EOS-X Space-Kapsel" mithilfe eines Ballons in eine Höhe von 40 Kilometern zu befördern. In der Kapsel soll Platz für sechs Personen geben. Nach Angaben des Unternehmers gab es 2021 erste Testflüge und für das Jahr 2023 sind erste touristische Weltraumflüge angekündigt.