Elisabeth I. regierte zu dieser Zeit das protestantische England.(Foto: Wikimedia Commons/George Gower)

Die Reise geht zurück ins Spanien des 16. Jahrhunderts. König Philipp II. von Spanien baute zu dieser Zeit eine der größten Schiffsflotten, die die Welt bis dahin gesehen hatte. Dazu zeigt der Sender Phoenix am Montag, 7. Februar, um 21 Uhr die Dokumentation „Die spanische Amada – Seeschlacht um die Krone”.

Philipps Ziel ist es, das von Elisabeth regierte protestantische England zu erobern und die Herrschaft des katholischen Spaniens zu erweitern. Im Jahr 1588 segelt die spanische Armada gegen England, vor dessen Küste eine der größten Seeschlachten der Geschichte stattfinden wird.

Ähnliche Nachrichten

Aufwendige Spezial-effekte, detaillierte Spielszenen und historische Dokumente stellen den Konflikt zweier europäischer Regenten um politischen Einfluss und religiöse Vormachtstellung dar.