Wer sich in Spanien mit dem Coronavirus infiziert, muss sieben Tage in Quarantäne.

Die Quarantäne für mit Covid-19 infizierte Personen wird in Spanien, somit auch auf Mallorca und den Nachbarinseln, weiterhin auf sieben Tage festgelegt. Das hatte der spanische Ausschuss für öffentliche Gesundheit am Dienstag mitgeteilt. Einige autonome Gemeinschaften wie Galicien, Madrid, Valencia und Katalonien hatten zuvor die Verkürzung der Quarantänezeit auf fünf Tage gefordert.

Ähnliche Nachrichten

Dieser Beschluss soll bis zum kommenden Zusammentreffen des Ausschusses aufrechterhalten werden. In Spanien müssen sich Corona-Patienten in eine siebentägige häusliche Quarantäne begeben. Nach dieser Dauer kann der Patient ohne Test wieder am Arbeitsplatz erscheinen. Lediglich medizinisches Personal und Pflegekräfte müssen einen negativen Corona-Test bei der Rückkehr vorweisen. Für direkte, ungeimpfte Kontaktpersonen gilt ebenfalls eine siebentägige Quarantäne. Vollständig geimpfte Kontaktpersonen sind von dieser Regelung ausgenommen.

Auf den Balearen sinken die Corona-Infektionen derzeit stetig. An diesem Dienstag wurden auf den Inseln innerhalb von 24 Stunden 959 positive Fälle auf 100.000 Einwohner registriert. Nach Angaben des spanischen Wirtschaftszirkels "Cercle d'Economía de Mallorca" lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Dienstag bei 755 Fällen auf 100.000 Einwohnern.