Freizeitbootein PalmasHafenLa Llonja. | Jaume Morey

Der Kauf einer eigenen Motor- oder Segelyacht ist von jeher ein kostspieliges Unterfangen. Daran hat sich nichts geändert. Im Gegenteil. Die aufgrund der Corona-Pandemie ausgelöste Verknappung von lieferbaren Baumaterialien und Zubehörteilen weltweit hat auch in Mallorcas Yachtbranche zu einer Flaute auf dem Neu- und Gebrauchtbootmarkt geführt.

„Wer heute eine neue Yacht kaufen will, muss mit Lieferzeiten von bis zu drei Jahren rechnen”, erklärte beispielsweise John Rossbach, Geschäftsführer von Yates Mallorca in Palma gegenüber der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora.

Potenzielle Käufer suchen daher ihr Heil auf dem Gebrauchtbootsmarkt. Doch auch dort hat sich das Angebot in den vergangenen Monaten ausgedünnt, sind die Preise deutlich gestiegen.