Der Protestmarsch führte vom Paseo Maritimo bis zum Gebäude der spanischen Regierungsvertretung. | Ultima Hora

Rund 1000 Menschen haben am Samstag (12.2.) in Palma gegen die weiterhin bestehenden Beschränkungen für die Bevölkerung hinsichtlich der Ausbreitung des Corona-Virus demonstriert. Der bei den Behörden angemeldete Protestzug begann gegen 11 Uhr vormittags und führte vom Paseo Marítimo bis zum Gebäude der spanischen Regierungsvertretung am Paso Borne. Nach Angaben der Polizei verlief die Demonstration ruhig und ohne Zwischenfälle.

Die Demonstranten forderten in Sprechchören und auf Plakaten unter anderem die Aufhebung der Maskenpflicht in Geschäften und anderen öffentlich zugänglichen Innenbereichen. Am Donnerstag hatte die spanische Regierung die seit Dezember geltende Maskenpflicht in Außenbereichen aufgehoben.