Statt Dartpfeilen wird mit Äxten geworfen. | miquel a canellas

"Wie Dartpfeile werfen, nur viel heftiger". So beschreiben Joan Riera und Carlos López ihr neues Freizeitangebot in Palma: Das Axtwerfen. Geworfen wird auf hölzerne Zielscheiben in voneinander abgetrennten Wurfkäfigen. Die Entfernung zum Ziel beträgt etwa 6 Meter.

Bevor es aber losgehen kann, erhält jeder Spieler eine ausführliche Anweisung zur Wurftechnik und den Sicherheitsvorgaben. Das sportliche Axtwerfen stammt ursprünglich aus Kanada und findet mittlerweile auch in Europa immer mehr Anhänger. Joan Riera und Carlos López sind davon überzeigt, dass ihr neuer Freizeitsport dabei hilft, Stress abzubauen. Und Spaß mache es dabei auch noch.