Blick auf den Flughafen von Mallorca. | Ultima Hora

Beamte der Guardia Civil haben im Flughafen von Mallorca einen Österreicher festgenommen, der im Terminal D eine Mitarbeiterin eines Schnellrestaurants sexuell belästigt haben soll. Dem 20-Jährigen wird laut einer Pressemitteilung vorgeworfen, der 28-jährigen Frau ein sexuelles Spiel vorgeschlagen zu haben.

Der junge Mann soll der Restaurant-Mitarbeiterin auf Deutsch und Englisch zehn Euro für einen Kuss oder eine Umarmung geboten haben. Diese habe ihn aber nicht verstanden. Daraufhin soll der Mann ein Übersetzungsprogramm in seinem Handy benutzt haben. Als die Frau die Avancen des Touristen abgelehnt habe, habe dieser simuliert, ihr an Intimbereiche zu fassen.

Ähnliche Nachrichten

Der Vorfall trug sich den Angaben zufolge am 27. Februar zu. Der Mann wurde abgeführt, aber inzwischen wieder auf freien Fuß gesetzt.