Die beiden jungen Männer aus Belgien wurden bei einer Razzia festgenommen (Foto: ultima hora)

Die Guardia Civil, die spanische Polizei, hat zwei junge Männer belgischer Nationalität festgenommen, die mutmaßlich an einem Autodiebstahl in Magaluf, beteiligt waren. Der Vorfall soll sich am vergangenen Wochenende in den frühen Morgenstunden ereignet haben. Dabei hätten die Täter drei Frauen die Autoschlüssel gestohlen um anschließend, deren parkenden Fahrzeuge zu entwenden. Die Frauen haben sich sofort an eine Patrouille der Guardia Civil gewandt. Die vermeintlichen Autodiebe wurden zwar auf frischer Tat ertappt, konnten jedoch noch flüchten. Anhand der Beschreibung der Opfer konnte die Polizei die beiden Männer in einem Hotel der Stadt ausfindig machen.

Die Guardia Civil ermittelt zudem mit Unterstützung der örtlichen Polizei von Calvià gegen ein spanisches Ehepaar, das sich mutmaßlich am Handel mit Drogen in der Stadt Son Ferrer beteiligt. Bei einer Kontrolle in einer Cafeteria in der Ortschaft stellten die Beamten fest, dass die Besitzer des Lokals Marihuana und Kokain in Dosen gelagert hatten.

Ähnliche Nachrichten

Bei der Durchsuchung des Lagerraums fanden sie weitere Dosen mit Drogen, Präzisionswaagen sowie Werkzeuge zur Dosierung von Drogen sowie 6000 Euro in bar vor.