Die öffentliche Verwaltung hatte in den vergangenen Tagen nach Unterkünften für die ankommenden Menschen gesucht. (Symbolbild) | Ultima Hora

Die Hotelkette Meliá von Mallorca stellt Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine vorübergehend bis zu 25 Zimmer zur Verfügung. Das teilte das Unternehmen am Samstag mit. Es habe ein Einvernehmen mit der Balearen-Regierung gegeben.

Die öffentliche Verwaltung hatte in den vergangenen Tagen nach Unterkünften für die ankommenden Menschen gesucht. 80 Flüchtlinge kamen auf der Insel bereits privat unter. Mit weiteren Ankünften ist in den nächsten Wochen zu rechnen.

Meliá bietet den Menschen auch an, sich in Jobs der Tourismusindustrie ausbilden zu lassen: sprich als Zimmerpersonal und Kellner. Die Kette sucht für die Sommersaison stets Personal.

Ähnliche Nachrichten

Voraussichtlich kommen die Flüchtlinge in dem sogenannten Quarantäne-Hotel in Palma unter, das Meliá betreibt.