Wieder maskenlos fliegen? Bei einigen Airlines ist das möglich. | Ultima Hora

Der internationale Luftverkehrsverband Iata und der europäische Flughafenverband ACI Europe fordern die Aufhebung aller verbleibenden Corona-Beschränkungen für Reisen innerhalb der EU und des Schengen-Raums. Auch die Pflicht zum Maskentragen solle aufgehoben werden, wenn die jeweiligen Staaten es erlaubten, meldete der Internet-Auftritt "Reise vor 9".

Ähnliche Nachrichten

Britische und niederländische Airlines wie British Airways, KLM, Virigin Atlantic, Transavia, Jet2 und Tui Airlines stellen es ihren Kunden laut dem Portal "Airliners" bereits weitgehend frei, Masken zu tragen oder nicht. Ausnahme sind Flüge, bei denen im Zielland eine Maskenpflicht gilt, etwa die USA oder verschiedene EU-Länder. "Bitte respektieren Sie weiterhin die Vorlieben Ihrer Mitreisenden in Bezug auf Masken", schreibt British Airways auf Twitter.

Zuvor hatten bereits Jet2 und die britische Tui Airways die Maskenpflicht auf Flügen nach Großbritannien und Nordirland aufgehoben. Andere Fluggesellschaften in Großbritannien wollen die Maskenpflicht an Bord ebenfalls bald aufheben. Ryanair-Group-Chef Michael O'Leary sagte dem "Evening Standard" Anfang März, er erwarte das Ende der Maskenpflicht in Ryanair-Flugzeugen ab Ende April. Ryanair bietet einen Großteil der Flüge innerhalb Europas an und kann daher von den britischen Öffnungen nicht so profitieren, wie etwa British Airways.