Zahlreiche Hunde und Katzen warten in Son Reus auf ein neues Zuhause.

Auf Mallorca können insgesamt 25 Hundewelpen erst nach einem Gerichtsurteil vermittelt werden, das derzeit noch aussteht. Die Tiere befinden sich in Palmas Tierauffangstation Son Reus. Dabei handelt es sich um Labrador-, Husky-, Cocker-, Teckel-, Westy-, Chihuahua- oder Jack-Russell-Hunde.

Die Welpen stammen von illegalen Züchtern und wurden im Rahmen der Operation "Canicat" von der Guardia Civil beschlagnahmt und in den meisten Fällen aus schlechter Haltung geholt. Die Welpen haben teilweise einen Wert von 1000 Euro pro Tier. Doch bevor die Hunde weitervermittelt werden können, muss zunächst ein Gericht über die Rechtslage entscheiden.

Ähnliche Nachrichten

Son Reus ist eines der größten Tierheime auf Mallorca. Mehr Informationen zur Adoption finden Sie hier.