Touristen vor dem betroffenen Hotel in Port d'Alcúdia. | Ultima Hora

Nach dem Teileinsturz eines Hotels in Port d'Alcúdia im Norden von Mallorca hat die Feuerwehr etwa 300 Touristen evakuieren müssen. Nach Medienberichten fielen bei dem Unglück Geräte aus dem Fitnessraum im ersten Stock in die darunter liegende Küche und verletzten zwei Mitarbeiter – eine Frau und einen Mann – schwer. Diese mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Bei der betroffenen Herberge handelt es ich um das Blue-Piscis-Hotel. Der Vorfall ereignete sich am Samstag gegen 15 Uhr. Unter den Touristen kam es während des Feuerwehreinsatzes teilweise zu tumultartigen Szenen, weil ihnen zeitweise verwehrt worden war, ihre Koffer aus den Zimmern zu holen. Die etwa 330 Urlauber, die sich in dem Dreisternehaus aufgehalten hatten, wurden auf mehrere andere Hotels, darunter das Bellevue, verteilt.

Warum der Fitness-Raum eingestürzt war, ist noch unklar. Erste Spekulationen, wonach ein Gas-Zwischenfall die Ursache war, wurden bislang nicht bestätigt.

Ähnliche Nachrichten

Port d'Alcúdia verfügt über einen langen Strand und ist auch bei deutschen Urlaubern seit Jahrzehnten sehr populär.