Ein Teil der sichergestellten Beute. | Ultima Hora

0

Auf Mallorca sind der Polizei drei gefährliche russische Kriminelle ins Netz gegangen, die sich darauf spezialisiert hatten, in Luxusimmobilien einzubrechen. Laut der spanischen Nationalpolizei waren seit Ende Januar, als die Männer eingereist waren, 25 Wohnungen betroffen.

Vor allem in Palma trieben die Kriminellen ihr Unwesen, und zwar vor allem in den Vierteln Son Rapinya, La Bonanova, Son Espanyolet, Son Armadans und Can Domenge. Die Polizei vermutet, dass noch weitere Mitglieder der Russen-Bande auf der Flucht sind.

Ähnliche Nachrichten

Die drei mutmaßlichen Einbrecher konnten erst nach einer gefährlichen Verfolgungsjagd auf der Ringautobahn von Palma festgenommen werden. Auch etliches Diebesgut, darunter Bargeld und Schmuck, wurde sichergestellt.