Asparagus asparagoides, so der wissenschaftliche Name des Stechwinden-Spargel, soll rundum das Castell de Bellver ausgerottet werden. (Symbolbild) | Krzysztof Ziarnek / Wikimedia Commons

Die Stadt Palma de Mallorca will den Stechwinden-Spargel im Wald rundum das Castell de Bellver ausrotten. In den kommenden Tagen beginnen die Arbeiten in der Nähe der Burg, wie die Verwaltung mitteilte.

In Zusammenarbeit mit der Umweltabteilung des Inselrats soll das Unkraut, das mit wissenschaftlichem Namen "Asparagus asparagoides" heißt, vollständig zurückgedrängt werden. Es gilt als problematisch und kann giftig sein.

Ähnliche Nachrichten

Die Blütezeit des Stechwinden-Spargels dauert von Winter bis ins Frühjahr. Rund um das Castell de Bellver sind besonders nun im Frühling viele Anwohner und Urlauber unterwegs.