Fast die Hälfte der Bevölkerung auf den Balearen ist zugezogen

| Mallorca | | Kommentieren
Ein hoher Anteil der Population der Balearen kommt aus dem Ausland oder vom spanischen Festland (Foto: ultima hora)

Ein hoher Anteil der Population der Balearen kommt aus dem Ausland oder vom spanischen Festland (Foto: ultima hora)

Fast die Hälfte der Bevölkerung der Balearen ist außerhalb der autonomen Gemeinschaft der Balearen zur Welt gekommen. Die Gesamtzahl der Einwohner, die in einer anderen autonomen Gemeinschaft oder im Ausland geboren wurden liegt bei 541.127. Somit ist sie nur kaum geringer als die Anzahl derjenigen, die auf den Inseln geboren wurden – diese liegt bei 635.127. Mit diesem Anteil von 46 Prozent ist es der höchste unter allen autonomen Gemeinschaften in Spanien. In Madrid beträgt der Anteil derjenigen, die mi Ausland oder einer anderen autonomen Region geboren sind, 43,91 Prozent.

Das Gegenteil ist Extremadura, wo lediglich 14,98 Prozent der Einwohner dort nicht geboren wurden. In Spanien lebt durchschnittlich jeder vierte Mensch in einer anderen Gemeinde als in derjenigen, in der er geboren wurde. Auf dem Baleraen hingegen herrscht eine andere Realität vor, denn 91,52 Prozent der hier Geborenen bleiben dem Archipel treu.

Auf den Balearen leben ebenfalls durchschnittlich mehr Ausländer als auf dem Festland. Seit Ende der 60er-Jahre des vergangenen Jahrhunders sind zudem zahlreiche Bürger aus anderen autonomen Gemeinschaften auf die Inseln gezogen, um sich dort niederzulassen.

In den ersten Jahren des 21. Jahrhunderts verlangsamte sich jedoch der Strom der Auswanderer vom spanischen Festland, und zu den traditionellen ausländischen Bewohnern der Balearen, die deutsche und britische Staatsbürger waren, kamen nun auch Bürger aus anderen Ländern, insbesondere aus Lateinamerika, hinzu.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.