Müllberg einer Gemeinde auf den Balearen | JAVIER COLL

Gemeinden auf Mallorca, die sich nicht oder nur unzureichend an die gesetzlichen Vorgaben zur Abfallentsorgung und dem Müll-Recycling halten, werden in Zukunft vom Inselrat mit Bußgeldstrafen belegt. Der Inselrat will mit der ab Juli geltenden Bestimmung die Gemeinden in Sachen Abfallentsorgung und Umweltschutz strenger in die Verantwortung nehmen als bisher.

Nach einem Bericht der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora lande ein Teil des in den einzelnen Kommunen anfallenden Mülls immer noch auf Deponien statt in der Abfallverbrennungsanlage. Zudem kämen viele Gemeinden nicht oder nur unzureichend ihrer Aufgabe nach, den in Dörfern und Siedlungen anfallenden Müll für das spätere Recyling vorzusortieren. Auch in diesem Fall sollen die Kommunalverwaltungen mit Bußgeldzahlungen bestraft werden

Mallorcas Inselrat will zu diesem Zweck unter anderem verdeckte Inspektoren einsetzen, um sicherzustellen, dass sich die Gemeinden an die Auflagen hinsichtlich der Abfallbeseitigung halten.