Die teure, gestohlene Armbanduhr der Marke Hublot wurde bei den Dieben gefunden (Foto: Polizei Ibiza)

Auf Ibiza haben Beamte der spanischen Nationalpolizei am Freitagnachmittag einen 26-jährigen Mann verhaftet, der eine Uhr der Schweizer Marke Hublot im Wert von 18.000 Euro gestohlen hatte.

Die Beamten wurden von Bürgern und Taxifahrern am Schauplatz des Raubüberfalls in der Nähe des Hafens von Ibiza informiert.

Ähnliche Nachrichten

Laut der Beschreibung von Zeugen konnten sie den Mann identifizieren. Obwohl der Verdächtigte versuchte zu fliehen, konnten sie ihn letztendlich im Stadtzentrum abfangen. Bei der darauffolgenden Durchsuchung fanden die Polizisten die hochwertige Uhr mit dem gerissenen Armband in der Hosentasche des Mannes. Auch ein Komplize des Täters wurde festgenommen.

Das Opfer hatte bei dem Raubüberfall Verletzungen am Handgelenk davongetragen und musste medizinisch versorgt werden. Die Ermittlungen in dem Fall sind noch nicht abgeschlossen.

Die Polizei erinnerte daran, dass der Modus Operandi jener Diebe darin besteht, ein oder mehrere Opfer in Gegenden auszuwählen, die von Personen mit hoher Kaufkraft frequentiert werden. Dabei würden sie den richtigen Moment abwarten, um schnell und überraschend zu handeln und danach die Flucht zu ergreifen.