Die neue Schweizer Honorarkonsulin während ihrer ersten Amtsansprache in Palma. | Youtube: Mallorca Magazin TV

0

Im Rahmen eines offiziellen Festakts im Garten der Sa Nostra-Stiftung in Palma ist am Mittwochabend die Schweizerin Mirtha Erhart-Zimmerli als neue Honorarkonsulin präsentiert worden. Der Schweizer Botschafter in Spanien, Hanspeter Mock, übergab Erhart-Zimmerli persönlich die Amtsurkunde.

Mirtha Erhart-Zimmerli befindet sich bereits seit Oktober im Amt. Die Schweizerin lebt mit ihrem Mann und den gemeinsamen drei Kindern seit elf Jahren auf Mallorca. Aufgrund der Corona-Pandemie hatte sich die offizielle Präsentation allerdings um mehrere Monate verzögert.

Ähnliche Nachrichten

"Seitdem ich im Mai 2011 auf die Insel gekommen bin, ist Mallorca meine Heimat. Hier spielt sich mein Leben ab, hier haben mein Mann und ich Wurzeln geschlagen. Unsere Kinder sind alle auf der Insel geboren", erzählt die Schweizer Honorarkonsulin in ihrer ersten offiziellen Amtsansprache.

Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der konsularischen und rechtlichen Betreuung der vielen deutschen Touristen, die hier ihren Urlaub verbringen sowie der hier permanent ansässigen deutschen Landsleute. Das Amt des Honorarkonsuls wird als Ehrenamt ausgeführt. Auf den Balearen leben 2040 Schweizer Bürger, davon allein 1800 auf Mallorca. Zudem werden in dieser Saison etwa 80.000 Schweizer Touristen auf den Inseln erwartet.

Neben dem deutschen Konsul Wolfgang Engstler und seiner Frau nahmen unter anderem auch der österreichische Honorarkonsul Carlos Anglada, der ehemaliger Schweizer Honorarkonsul Christian Neukom, der balearische Regierungssprecher und Tourismusminister Iago Negueruela, die Vizepräsidentin des Hotelverbandes Fehm María José Aguiló sowie die Kommunikationsdirektorin María Durán Sineiro am offiziellen Festakt teil.