Auf Mallorca scheint im Sommer gut elf Stunden am Tag die Sonne. | www.clearlens-images.de /Pixelio (Link: www.pixelio.de)

1

Eines ist klar: Was die Anzahl der Sonnenstunden angeht, schlägt Mallorca jeden Ort in Deutschland. Aber viele Urlauber fragen sich: Wie viele Sonnenstunden gibt es denn nun auf der Insel pro Tag? Und wie stark unterscheiden sich Frühling, Sommer, Herbst und Winter auf der Insel? MM schlüsselt die Wetterdaten auf:

Natürlich scheint die Sonne auf der Insel in den Sommermonaten am häufigsten. Statistiken zufolge kommt Mallorca im Juli und August im Schnitt auf bis zu elf Sonnenstunden pro Tag. Im Mai und im Juni sind es immerhin zehn. Zum Vergleich: Berlin kommt in den wärmsten Monaten des Jahres auf 6 bis 7 Sonnenstunden pro Tag, im Mai auf knapp 8. In Freiburg scheint die Sonne im Juli und August 7 bis 8 Stunden pro Tag.

Im Winter dürfen sich die Balearen-Bürger über durchschnittlich 5 bis 6 sonnenreiche Stunden pro Tag freuen. Auch hier schneiden Städte in Deutschland naturgemäß schlechter ab. Im Januar kommt Freiburg auf 2,4, Hamburg auf 1,2 und Frankfurt am Main auf 1,7 Sonnenstunden pro Tag.

Über das Jahr verteilt kommt die Balearen-Insel auf etwa 3000 (!) Sonnenstunden und damit auf zirka doppelt so viele wie die Bundesrepublik. Hier dürfen sich die Bayern und die Baden-Württemberger immerhin über gut 1700 Sonnenstunden freuen, die Bewohner Niedersachsens und Nordrhein-Westfalens sehen nur gut 1500 Stunden pro Jahr die Sonne. Wien kommt auf durchschnittlich knapp über 2000 Sonnenstunden pro Jahr, Bern auf etwa 1700.