Die Aufnahme zeigt einen Teil des von der Guardia Civil sichergestellten Diebesguts. | Guardia Civil

1

Beamte der Guardia Civil haben auf dem Airport von Mallorca ein Flugzeug kurz vor der Start bestiegen und drei Männer festgenommen. Diesen wird laut einer Pressemitteilung vorgeworfen, Waren im Wert von 13.000 Euro in den Duty-Free-Shops von Palma und Mahón gestohlen zu haben. Die etwa 40-jährigen Reisenden – zwei Algerier und ein Franzose – wollten nach Marseille fliegen, wurden jedoch von den Polizeibeamten mit Nachdruck aus dem Jet geleitet.

Ähnliche Nachrichten

Bevor die Tatverdächtigen in Palma ihren Raubzug starteten, hatten sie dies auch im Flughafen von Menorca versucht. Sie ließen dort gestohlene Objekte im Wert von 8000 Euro zurück, als sie bemerkten, verfolgt zu werden. Die Kriminellen entwischten der Polizei, indem sie eine Fähre nach Mallorca bestiegen. Dort kauften sie drei Flugtickets nach Marseille, entwendeten Ware im Wert von 5000 Euro aus dem Duty-Free-Shop und bestiegen damit den Jet. Doch die Guardia Civil verhinderte die Flucht des Trios.

Das Ziel der Kriminellen war allem Anschein nach, die gestohlene Ware – es handelte sich vor allem um Parfüms – in Marseille illegal zu verkaufen. Ein Richter in Palma setzte die Diebe gegen Auflagen auf freien Fuß.