Die Hotelanlage liegt auf einem Hügel über der Bucht von Santa Ponsa und ist eingebettet in einen 50.000 Quadratmeter großen Park. | Hilton

Die US-amerikanische Hotelkette Hilton hat eine Fünfsterne-Unterkunft unter eigenem Namen im Südwesten Mallorcas eröffnet. Es handelt sich dabei um das ehemalige Hotel Galatzó, das nach einjähriger Modernisierung jetzt Hilton Mallorca Galatzó heißt.

Die auf einem bewaldeten Hügel über der Bucht von Santa Ponça gelegene, mehr als 50.000 Quadratmeter große Anlage verfügt über 200 Zimmer und Suiten, umgeben von einem tropischen Park mit Pools, Bars und Restaurants. In der Presseerklärung kündigte das Hotelunternehmen an, in der Anlage in Kürze einen luxuriösen "Cotton Pool Club" zu eröffnen, ähnlich wie dessen berühmte Vorbilder auf Ibiza und Zakynthos in Griechenland.

Die Hilton-Gruppe war auf Mallorca schon einmal mit dem Hilton Sa Torre bei Llucmajor präsent gewesen, trennte sich von der Unterkunft aber 2019 aus wirtschaftlichen Gründen.