Der Vorfall ereignete sich am Busdepot von Alcúdia. | Ultima Hora

Ein deutscher Urlauber ist in einem Überlandbus (TIB) auf Mallorca auf der Strecke vom Flughafen Palma nach Alcúdia eingeschlafen und erst Stunden später eingeschlossen im Busdepot aufgewacht.

Ähnliche Nachrichten

Als die Fahrt zu Ende war, bemerkte der Fahrer nicht, dass noch ein Passagier an Bord war und schloss das Fahrzeug ab. Der junge Mann verständige den Notruf 112 und bald darauf kamen Polizeibeamte, um ihn aus dem geparkten Bus im Industriegebiet von Alcúdia zu befreien. Er soll sich in einem verängstigten Zustand in dem dunklen Bus befunden haben.

Nach Angaben der Polizei ereigneten sich der Vorfall am Montagabend. Stunden zuvor war der junge Mann aus Deutschland auf dem Flughafen Son Sant Joan gelandet, um seinen Urlaub in der Stadt Alcúdia zu verbringen. Hier beabsichtigte er wohl, andere seiner Landsleute zu treffen. Im Prinzip hätte er, je nach Verkehrslage, in etwa einer Stunde an seinem Ziel, in Alcúdia, ankommen sollen. Da er vom Flug müde war, beschloss er unterwegs etwas zu schlafen – was sich für ihn als nachteilig erweisen sollte.