Dichter Verkehr am Mittwoch vor Palma. | Ultima Hora

Angesichts des wolkigen Wetters sind am Mittwoch abertausende Urlauber aus ihren Hotels Richtung Palma de Mallorca gefahren. Deswegen wurden die Hauptzugänge zu der Stadt verstopft, es entstanden zum Teil lange Staus. Zu Behinderungen kam es besonders auf der Uferstraße neben dem Kongresspalast.

Die Parkhäuser füllten sich schnell, vielerorts gab es keine freien Plätze mehr. Durch die Fußgängerzonen strömten ungewöhnlich viele Menschen.

Angesichts der Situation startete die Lokalpolizei die sogenannte Operation Wolke. Sie bezog mit zahlreichen Kräften Position an bestimmten neuralgischen Punkten. Zu Staus kommt es in der Hochsaison vor und in Palma dann, wenn wie derzeit das Wetter alles andere als sonnig ist.