So sieht es derzeit in der Nähe des Formentor-Hotels derzeit aus. | Junts Avançam/Ultima Hora

Die Umbauarbeiten am berühmten Hotel Formentor im Norden von Mallorca haben offenbar negative Auswirkungen auf die Umwelt. In der Nähe des Komplexes hätten sich auf geschütztem Grund Berge voller Bauschutt angesammelt, monierte die im Gemeinderat des zuständigen Ortes Pollença vertretene Oppositionspartei "Junts Avançam".

Stadtentwicklungsdezernent Tomeu Cifre sagte jedoch, dass es sich um einen kahlen Berg handele, der nach der Konstruktion eines Kellers aufgehäuft worden sei. Von Gebäuderesten könne keine Rede sein.

Der Konzern Four Seasons gestaltet das seit Ende der 20er-Jahre existierende Traditionshotel derzeit komplett um. Es soll im kommenden Jahr fertig sein und dann als Luxushotel wiedereröffnet werden. Der Originalbau wurde komplett entkernt und quasi zu einem großen Teil abgerissen.

Ähnliche Nachrichten

Die Gemeinde äußerte inzwischen, die dafür zuständige und dem Inselrat zugeordnete "Agentur zur Verteidigung des Territoriums" über die Zustände informiert zu haben. Es wird erwartet, dass diese untersucht, ob illegale Machenschaften auf "suelo rústico" getätigt werden.