Nicht nur im Meer, auch in Pools ertrinken Menschen auf Mallorca. | Ultima Hora

In einem Hotel-Swimmingpool der Gemeinde Alcúdia im Norden von Mallorca ist am Dienstag fast ein Kind ertrunken. Nach Berichten von Lokalmedien musste der 17 Monate alte Junge gegen 18.55 Uhr von einem Rettungsschwimmer aus dem Becken geholt werden. Er habe sich etwa drei Minuten unter Wasser befunden.

Helfer konnten das Kind, dessen Nationalität nicht mitgeteilt wurde, reanimieren und zum Krankenhaus Son Espases bringen. Dort muss es zur Beobachtung einige Zeit bleiben.

Ähnliche Nachrichten

Badeunfälle kommen in der Ferienzeit auf Mallorca gehäuft vor. Im laufenden Jahr ertranken bereits über 20 Menschen im Meer oder in Schwimmbecken. Gründe sind unter anderem Selbstüberschätzung, gesundheitliche Probleme oder fehlende Kenntnisse etwa über das Verhalten in Strömungen.