Krankenwagen im Einsatz auf Mallorca (Archivfoto). | Ultima Hora

Bei einem schweren Autounfall im Osten von Mallorca, in welchen ausschließlich Deutsche verwickelt waren, sind vier Personen verletzt worden. Auf der Straße zwischen S'Illot und Son Carrió kollidierten nach Angaben des Hilfsdienstes Samu 061 am Montag gegen 17.30 Uhr frontal zwei Allradwagen am Kilometer 12,4.

In einem der Autos befanden sich vier Personen, eine 38-jährige Frau, zwei Minderjährige im Alter von zehn bzw. 13 Jahren und ein Mann. Letzterer wurde nicht verletzt. Das andere Fahrzeug wurde von einem 60-jährigen, ebenfalls aus der Bundesrepublik stammenden Mann gesteuert.

Ähnliche Nachrichten

Sämtliche Verletzte wurden ins nahegelegene Llevant-Krankenhaus gebracht. Warum es zu der Frontal-Kollision kam, ist noch unklar.