Die Guardia Civil führte den Bundesbürger ab. | Ultima Hora

Beamte der Guardia Civil haben einen Deutschen festgenommen, der eine junge Kellnerin in seiner Wohnung in der Siedlung Son Verí im Süden von Mallorca sexuell missbraucht und illegal festgehalten haben soll.

Der Mann wurde von den Polizisten einem Richter vorgeführt. Dort verweigerte er auf Anraten seines Anwalts die Aussage und wurde unter Auflagen auf freien Fuß gesetzt. Er darf sich unter anderem seinem mutmaßlichen Opfer nicht auf eine Entfernung von unter 500 Metern nähern.

Die Guardia Civil war am Sonntagmittag angerufen worden. Die Beamten fanden in dem Gebäude die 23-jährige, aus Chile stammende Frau ohne Unterwäsche vor. Ihre Pupillen waren geweitet, was auf Drogenkonsum schließen lässt. Die Frau gab an, sich nicht daran zu erinnern, wie sie in die Siedlung Son Verí gekommen sei.

Ähnliche Nachrichten

Son Verí gehört zur Gemeinde Llucmajor und ist eine gutbürgerliche Siedlung mit zahlreichen Einfamilienhäusern. Unweit davon befinden sich die Ortschaften Son Verí Nou und Cala Blava. In der Gegend wohnen auch zahlreiche Bundesbürger.