Der gebührenfreie Sofort-Zahlungsdienst Bizum ist in der App des balearischen Finanzministeriums ATIB ab sofort integriert. | Bizum

Die Steuerbehörde der Balearen (ATIB) hat die Online-Plattform „Bizum“ als zusätzliches Zahlungssystem integriert, so dass die Nutzer der mobilen App der ATIB nun Steuern über diesen Dienst bezahlen können. Wie das regionale Finanzministerium am Samstag in einer Pressemitteilung erklärte, hat die ATIB den Bizum-Sofortzahlungsdienst für Nutzer der hauseigenen Smartphone-App seit Mitternacht freigeschaltet.

Um die neue Zahlungsmethode zu nutzen, muss man allerdings einen eigenen Bizum-Account haben. Nach Eingabe der mit Bizum verknüpften Handynummer können dann sämtliche Zahlungsvorgänge an das Finanzamt vorgenommen werden.

Bizum ist ein ausschließlich in Spanien operierendes Online-Zahlungssystem in Form einer Smartphone-App, um sofortige Geldüberweisungen zu tätigen. Es wurde 2016 online geschaltet und wird nach eigenen Angaben derzeit von 15 Millionen Menschen genutzt. Bizum arbeitet dabei als Online-Überweisungsplattform für die Mehrzahl aller in Spanien operierenden Banken.

Die mobile Anwendung der balearischen Steuerbehörde ATIB ist seit Oktober 2021 in Betrieb. Sie wird derzeit von rund 12.350 Usern benutzt und verzeichnete im ersten Jahr ihres Bestehens 18.400 Transaktionen genutzt. Die ATIB-App für mobile Geräte ist auf den offiziellen Download-Plattformen App Store und Google Play verfügbar.