Beamte der Guardia Civil im Einsatz an einer Autobahn auf Mallorca (Archivfoto). | Ultima Hora

Auf der Autobahn zwischen Palma de Mallorca und Llucmajor ist am späten Samstagabend ein deutscher Urlauber von einem Pkw überfahren worden. Der 20-Jährige starb nach Informationen der MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" noch an der Unfallstelle am Kilometer 10,2 auf der Höhe des Gewerbeparks Son Noguera.

Der junge Mann hatte die Leitplanken überstiegen und versucht, die Autobahn zu kreuzen. Er wurde gegen 22.30 Uhr von einem Pkw erfasst. Der Streckenabschnitt in jener Gegend ist nicht beleuchtet, es befindet sich dort auch kein Wohngebiet. Die Guardia Civil versucht jetzt, die Hintergründe des tragischen Unfalls herauszufinden.

Die Süd-Autobahn endet an einem Kreisverkehr südöstlich von Llucmajor. Dahinter beginnt eine neue mehrspurig ausgebaute Strecke in das Dorf Campos.

Neben der Llucmajor-Autobahn gibt es auf Mallorca noch eine Autobahn von Palma bis fast nach Sa Pobla, die Südwest-Strecke nach Peguera und eine mit Kreisverkehren unterbrochene Schnellstraße nach Manacor. Hinzu kommen die Ringautobahn um Palma und der Teil eines zweiten Rings beim Vorort Son Ferriol.