Weder der Besitzer noch die Behörden haben sich bislang um das Wrack gekümmert. | Ultima Hora

Bereits seit gut einem halben Jahr verschandelt das Wrack einer Motoryacht die Costa d'en Blanes bei Puerto Portals im Südwesten von Mallorca. Es befindet sich auf Felsen. Das immerhin sieben Meter lange Boot wurde inzwischen mit Graffiti verunziert, auch junge Leute halten sich dort zeitweise auf. Das Schiff befindet ich gegenüber von dem Park Marineland.

Wie die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora feststellte, fließt noch immer Benzin ins Meer. Das Schiff trägt den Namen "Reina". Anwohner äußerten sich inzwischen verärgert darüber, dass der Havarist noch nicht entfernt wurde. Sie befürchten, dass der nächste Sturm das Gefährt völlig zerstören könnte.

Der Fall erinnert an ein havariertes Boot, das während der Coronajahre viele Monate auf einem Strand in Palmanova lag. Erst nach mehreren Medienberichten wurde das Gefährt entfernt.

Ähnliche Nachrichten

Die Costa d'en Blanes ist in erster Linie felsig. Doch es gibt auch kleine Buchten und Strände. Es handelt sich um ein begehrtes Revier für Schnorchler, da es hier viele Fische gibt.