Ungewohnter Anblick im Osten von Mallorca | Ultima Hora

Die ergiebigen Regenfälle im Osten von Mallorca in den vergangenen Tagen haben den Meeresarm Riuet in Porto Cristo rötlich-braun verfärbt. Dieses Phänomen zog am Mittwoch zahlreiche Schaulustige an. Ein Sturzbach hatte große Mengen Süßwasser ins Meer gespült. Außerdem wurden Teile eines Strandes ins Meer geschwemmt.

Das Wetterchaos hatte auch zur Folge, dass Fäkalien ins Meer gelangten. Auch Ratten wurden in Porto Cristo nach den Regenfällen gesichtet. Im Riuet gibt es zahlreiche Anlegestellen für Boote.

Das Regengebiet hat Mallorca inzwischen überquert. Für die kommenden Tage wird bis auf Weiteres mit Sonnenschein und spürbar steigenden Temperaturen gerechnet. Das Wochenende eignet sich wieder bestens für Strandgänge, denn die Luft soll sich bis 28 Grad aufheizen. Für die neue Woche danach werden sogar fast 30 Grad prognostiziert. Verglichen mit Deutschland ist dies ein Unterschied von mehr als zehn Grad.

Ähnliche Nachrichten

Dass Herbst ist, merkt man vor allem nachts. Die Werte unterschreiten inzwischen regelmäßig die 20-Grad-Marke und oszillieren zwischen 14 und 18 Grad. Weitere Regenfälle sind vorerst nicht in Sicht.