Die Feuerwehr musste die Frau aus der Schlucht bergen. | Bomberos

Auf Mallorca ist eine deutsche Wanderin in der Bucht von Sa Calobra gerettet worden. Der Vorfall ereignete sich an diesem Montagabend an der Nordwestküste des Tramuntana-Gebirges.

Ersten Ermittlungen zufolge stürzte die Deutsche beim Klettern und zog sich einen Schien- und Wadenbeinbruch zu. Sie wurde schließlich von der Bergrettung der Feuerwehr geborgen. Aufgrund der felsigen Begebenheiten musste die Wanderin mit einer Trage aus dem Gebiet transportiert werden.

In den Sommermonaten lockt die Bucht sowohl einheimische als auch ausländische Badegäste an. In Sa Calobra mündet zudem der Sturzbach Torrent de Pareis. Der eigentlich nur 3,3 Kilometer lange Bach beginnt am Zusammenfluss der beiden Bäche Torrent de Lluc und Torrent des Gorg Blau.

Ähnliche Nachrichten

Die Wanderung durch die hohen Felsen gilt als einer der spannendsten und anspruchsvollsten Wanderungen auf Mallorca. Sie sollte nur mit entsprechendem Equipment und einem Wanderführer unternommen werden. In den vergangenen Jahren mussten immer wieder Ausflügler aus der Schlucht gerettet werden.