Stau vor dem Tunnel am Dienstagmittag. | Ultima Hora

Der wichtige Straßentunnel zwischen Andratx und dem Rest der Insel sorgt erneut für Unfrieden. Es bildeten sich lange Staus, weil dort am Montag wieder Bauarbeiten gestartet wurden. Jetzt liegen sich deswegen die Gemeinde Andratx und der Inselrat im Clinch.

Die von der konservativen Volkspartei regierte und von vielen Deutschen bewohnte Gemeinde warf dem von Linksparteien beherrschten Inselrat fehlende Absprachen vor. Ursprünglich sei angepeilt worden, die Ausbesserungsarbeiten nachts durchzuführen.

Ivan Sevillano, der Verkehrsdezernent des "Consell", sagte demgegenüber, dass alles im Rahmen von neun Sitzungen abgesprochen worden sei. Wenn jetzt nicht Tempo gemacht werde, werde der Vic-Tunnel nicht vor der nächsten Hochsaison fertig. Deswegen müsse dieser zeitweise ganz geschlossen werden.

Bauarbeiten im Tunnel im vergangenen Frühling hatten dazu geführt, dass sich im benachbarten Ferienort Peguera die Fahrzeuge regelmäßig stauten. Daraufhin kam es zu Anwohnerprotesten.