Spanische Polizeikräfte bei einem ihrer Einsätze in der Avenida de San Fernando. | Julio Bastida | PALMA

Ein Besetzer einer ehemaligen Bankfiliale in Palmas Stadtteil El Fortí ist gewalttätig auf Polizeibeamte losgegangen, als diese versuchten, ihn festzunehmen. Zu dem Vorfall kam es am vergangenen Samstagmorgen gegen 2.20 Uhr, als die Anwohner des Gebäudes in der Avenida de San Fernando die Polizei gerufen haben. Die Okupas sollen dabei beobachtet und gefilmt worden sein, als sie versuchten, öffentlich geparkte Motorräder zu stehlen.

Als die mutmaßlichen Diebe die Sirenen und Lichter der Polizeifahrzeuge bemerkten, sollen sie die Flucht ergriffen haben. Sodann versuchten sie, sich in einer besetzten Bankfiliale vor den Beamten in Sicherheit zu bringen. Mehrere Einsatzkräfte umstellten das Gebäude und forderten die jungen Männer dazu auf, herauszukommen.

Ähnliche Nachrichten

Wie die spanischsprachige MM-Schwesterzeitung Última Hora berichtet, habe daraufhin ein junger Mann mit marokkanischem Akzent aus dem Inneren des Gebäudes gerufen: "Ich komme gleich mit einem Messer heraus und werde euch alle aufschlitzen".Trotz Warnungen der Polizei kam der Mann mit einer Machete und einer Eisenstange bewaffnet aus dem Haus heraus und versuchte die Beamten anzugreifen, doch konnte er letztendlich überwältigt und festgenommen werden.

In den vergangenen Monaten kam es häufiger vor, dass Okupas ehemalige Bankfilialen in gutbürgerlichen Vierteln der Balearen-Hauptstadt besetzt haben. Hierbei kam es auch immer wieder zu Gewaltdelikten oder Diebstählen durch die Hausbesetzer. In einigen Fällen soll es sich um Jugendliche handeln, die in mafiösen Strukturen organisiert sind, und selbst vor dem Handel mit Drogen und Prostitution nicht zurückschrecken.