Gewerkschaften kritisieren Bauzás Kürzungen

"Sparen allein schafft keine Arbeitsplätze"

Palma |
PALMA. SINDICATOS. IGNACIO FERNADEZ TOXO, SECRETARIO GENERAL DE CC.OO. EN PALMA.

PALMA LOCAL FERNADEZ TOXO Y RP CC OO FOTO JOAN TORRES

Foto: J. TORRES

Der Generalsekretär des größten spansichen Gewerkschaftsverbands Comisiones Obreras (CC.OO.), Ignacio Fernández Toxo, hat die vom balearischen Ministerpräsident José Ramón Bauzá angekünditen Sparmaßnahmen scharf kritisiert: "Wer sich nur um die Kürzungen der öffentlichen Ausgaben kümmert, schafft noch keine Arbeitsplätze", gab er in einem Interview in der spanischen Tageszeitung Ultima Hora zu bedenken.

Bauzá hatte am Mittwoch radikale Sparmaßnahmen im regionalen Haushalt angekündigt. Unter anderem sollen 93 öffentliche Unternehmen geschlossen und andere zusammengelegt werden. Rund 800 Stellen will die konservative PP-Regierung so kürzen, um 115 Millionen Euro im Jahr einzusparen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.