Unterricht auch in Spanisch und Englisch

Gesetz zur Dreisprachigkeit: Initiative der Landesregierung löst Proteste aus

Der Gesetzentwurf sieht unter anderem mehr Englisch-Unterricht an Schulen vor.

Der Gesetzentwurf sieht unter anderem mehr Englisch-Unterricht an Schulen vor.

Kontrovers diskutiert wird weiterhin das Gesetz der balearischen Landesregierung zur Einführung von drei Unterrichtssprachen ("trilingüismo") an den öffentlichen Schulen auf Mallorca. Sie  hatte es am vergangenen am Wochenende beschlossen. Neben Catalán und Spanisch sollen die Schüler künftig in einer dritten Fremdsprache, meist Englisch, unterrichtet werden.

Vertreter der linken Oppositionsparteien, auch Lehrer, beschuldigen die Landesregierung, das Catalán zurückdrängen zu wollen - bislang hatte der Unterricht vor allem in der Inselsprache stattgefunden. 58 Einrichtungen auf den Balearen kündigten Protestaktionen gegen die Reform an.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.