Opposition will Palma ohne Stierkampf

Mehr als 60.000 Unterschriften eingereicht

"Ich will Palma ohne Stierkampf", lautete der Leitspruch der Unterschriften-Kampagne.

"Ich will Palma ohne Stierkampf", lautete der Leitspruch der Unterschriften-Kampagne.

Foto: Foto: Joan Torres

Die Anti-Stierkampf-Vereinigung "Mallorca ohne Blut" hat im Rathaus von Palma mehr als 60.000 gesammelte Unterschriften eingereicht. Sie fordert, die Balearen-Metropole offiziell zur stierkampffreien Stadt zu erklären. Die Opposition im Stadtrat unterstützt das Begehren und will hierfür einen Antrag einbringen.

"Spektakel dieser Art passen nicht mehr ins 21. Jahrhundert", sagte am Montag ein Sprecher der Vereinigung, die neben den Stierkampfgegnern auch von den oppositionellen Parteien in Palma, das sind die balearischen Sozialisten (PSIB) und die Grün-Regionalisten (Més), Zuspruch erhalten hatten.

Wird Palma, wie bereits anderndorts in Spanien geschehen, offiziell zur stierkampffreien Stadt erklärt, dann dürfen hier unter anderem in der Arena keine Stierkämpfe mehr stattfinden. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Nadine / Vor über 4 Jahren

Sehr löblich!