Wer vom Flughafen kommend auf der Meeres-Autobahn Richtung Palma fährt, wird sowohl der Kathedrale ansichtig als auch der Palmenpromenade am Wasser. Foto: Google Maps

0

Die Schnellstraße zwischen dem Parc de la Mar in Palma de Mallorca und dem Meer wird von Freitag an Avenida Adolfo Suárez heißen. Das gab der Inselrat am Donnerstag in einer Mitteilung bekannt. Der Namensgeber war von 1977 bis 1981 der erste demokratisch gewählte Ministerpräsident Spaniens nach der Franco-Diktatur. 

Suárez, der im März 2014 starb, war Mallorca über viele Jahre eng verbunden gewesen. Nach dem Politiker wurde auch der Flughafen von Madrid umbenannt. Der Straßenabschnitt in Palma hieß bislang schlicht Autovía Autopista de Levante.

Die künftige Avenida stellt das in den 1970er Jahren errichtete Verbindungsstück zwischen der Hafenpromenade Paseo Marítimo und und Autobahn zum Flughafen (Ma-19) dar, die vor dem Gesa-Hochhaus und dem unvollendeten Kongresspalast ihren Anfang nimmt. Wer vom Flughafen kommend auf der Meeres-Autobahn Richtung Palma fährt, wird sowohl der Kathedrale ansichtig als auch der Palmenpromenade am Wasser.