Inselrat will Autotransport per Fähre besteuern

Mallorca |
Eine Fähre von Iscomar.

Eine Fähre von Iscomar.

Foto: Foto: UH

Wer per Fähre mit dem Auto nach Mallorca kommt, soll eine Abgabe bezahlen, wenn es nach dem Inselrat geht. Das fordern die Lokalpolitiker in einer Resolution, die sich an die Balearen-Regierung richtet. Alle Parteien mit Ausnahme der konservativen PP votierten einstimmig dafür.

Gedacht ist die neue Abgabe als eine Art vorübergehende Kraftfahrzeugsteuer. Sie richtet sich dagegen, dass Autovermieter ihre Fahrzeuge auf dem Festland zulassen und auf Mallorca nichts bezahlen, obwohl sie das Straßennetz in Anspruch nehmen.

Betroffen sein könnten aber auch Privatleute, die ihre Autos mit der Fähre transportieren, um Urlaub zu machen oder auf der Insel zu leben. Da im Balearen-Parlament die gleiche Mehrheit regiert wie im Inselrat, ist es durchaus möglich, dass der Vorschlag aufgegriffen wird. (mic)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Ralf / Vor über 5 Jahren

Haben die Politikerinnen und Politiker auf Mallorca auch noch andere Beschäftigungsfelder oder geht es ihnen nur mehr darum, die Urlauberinnen und Urlauber, die trotz der hemmungslosen steuerlichen Abzocke so dumm sind, auf Mallorca Urlaub zu machen, zur Kasse zu bieten? Wo bitte bleibt der Gegenwert? Ist das die allgemeine Mentalität der Südländer, den Rest von Europa auszusaugen?