Ehrung für Sóller-Bahn und Robinson Club

Mallorca |
Einst ein Frachtzug vor allem für Agrarprodukte wie Orangen, wandelte sich die Sóller-Bahn, in Betrieb seit 1912, zu einer touri

Einst ein Frachtzug vor allem für Agrarprodukte wie Orangen, wandelte sich die Sóller-Bahn, in Betrieb seit 1912, zu einer touristischen Attraktion mit schwarzen Zahlen in der Geschäftsbilanz. Foto: Marcos Carreras / Ultima Hora

Auszeichnung für Verdienste in der Tourismusbranche sind auf Mallorca bislang Sache des Fermdenverkehrsverbandes Fomento del Turismo gewesen. Neben der Privatwirtschaft will nun auch die Balearen-Regierung erstmals das Engagement in der wichtigsten Wirtschaftsbranche der Inseln loben. Der Tenor wird dabei auf Nachhaltigkeit, soziale Unternehmerverantwortung, Innovation und Erfahrung gelegt. Ausgewählt wurden die Preisträger, die am 26. September geehrt werden, von der ATB-Tourismus-Agentur des hiesigen Ministeriums.

Bekanntester Preisträger in Sachen Beständigkeit ist die Sóller-Bahn, die sich in mehr als einem Jahrhundert vom Frachtzug zur touristischen Attraktion entwickelt hat.

Wegen seines Umwelt-engagements beim Wasserkonsum wird der Robinson Club Cala Serena geehrt. Im Berufs- und Arbeitsbereich würdigen die Juroren das soziale Netzwerk "Las Kellys", in dem sich Zimmermädchen und andere Hotelangestellte gegenseitig mit Rat und Tat unterstützen.

Weitere Ehrungen gibt es für die Stiftung Handisport, die sich für barreierefreie Zugänge für behinderte Sporturlauber einsetzt. Hinzu kommen die Hightech-Firmen Meteoclim und Socialvane.

(aus MM 38/2016)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Gabi Müller / Vor über 4 Jahren

Es ist ein schönes Gefühl, mit dieser altehrwürdigen Straßenbahn fahren zu dürfen. Die Ehrung gebührt ihr mehr als zurecht. Gratulation.