PP gibt Bauzá einen klaren Dämpfer

| | Palma de Mallorca |
José Ramón Bauzá in der Innenstadt von Palma de Mallorca.

José Ramón Bauzá in der Innenstadt von Palma de Mallorca.

Foto: Pere Bota

Der ehemalige Balearen-Präsident José Ramón Bauzá will im Jahr 2019 erneut die Regionalregierung führen. Damit steht er allerdings alleine da. Seine Parteikollegen aus der konservativen Partido Popular (PP) versetzten seinem Vorhaben einen klaren Dämpfer.

Fast einstimmig entschieden sich seine ehemaligen Verbündeten gegen den von Korruptionsanschuldigungen geplagten Politiker. Allein Carlos Delgado, Ex-Bürgermeister von Calvià und ehemaliger balearischer Tourismusminister, der sich in der Vergangenheit ebenfalls Korruptionsvorwürfen stellen musste, stand Bauzá bei der Abstimmung zur Seite.

"Es ist eine Unverschämtheit, dass sich Bauzá nun plötzlich mit der Arbeit schmücken will, die wir seit Monaten machen", heißt es dagegen aus Parteikreisen. (somo)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Jürgen / Vor über 2 Jahren

Die spanischen Politiker sind genauso abgehoben wie die deutschen. Alles für mich, was geht mich das Volk an was mich gewählt hat. Da braucht man sich nicht wundern was alles in der Welt passiert.