Es Trenc ist zum Naturpark erklärt

| Es Trenc, Mallorca | | Kommentieren
Der Strand Es Trenc hat in den vergangenen zwei Jahren mehrmals Schlagzeilen gemacht

Der Strand Es Trenc hat in den vergangenen zwei Jahren mehrmals Schlagzeilen gemacht.

Foto: Miquel Angel Cañellas

Das Balearen-Parlament hat am Dienstag den Strand von Es Trenc zum Naturpark erklärt. Die Entscheidung fiel mit Mehrheit des regierenden Linkspakts (PSIB, Més und Podemos) und gegen die Stimmen der Opposition aus PP und Ciudadanos. Künftig soll es 1500 Parkplätze am und im Naturpark geben. Zum Vergleich: Früher waren es inklusive der Privatparkplätze rund 3000.

Der Privatparkplatz hinter den Salinen wird von 1000 auf 400 Stellplätze reduziert, er befindet sich auf geschütztem Gebiet. Gerade das missfällt Umweltschützern. Sie hatten gefordert, dass Autos nicht in den Naturpark fahren dürfen. Auch Parlamentarier von Podemos hatten dies kritisiert. Hinzu kommen ein Parkplatz außerhalb von Ses Covetes sowie die bereits bestehenden Parkzonen in Sa Ràpita.

Das Parlament hat den bereits seit 1984 bestehenden Schutzstatus des Naturstrandes erhöht, indem es nun nach monatelangem Hin und Her den Naturpark Es Trenc-Salobrar mit 1448 Hektar Land- und 2225 Hektar Wasserfläche ausweist. (cls)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor über 4 Jahren

Es nutzt nichts mehr, denn es kommt Jahre zu spät und an den nötigen Kontrollen fehlte es sowieso. Dieser Strand ist längst zum Massenstrand wie alle anderen verkommen. Und dies mit Hilfe der Medien die das Augenmerk der Urlauber dorthin gelenkt haben. Zuerst die Berichte über sogenannte "Geheimtipps", die danach ja keine mehr waren, und dann der Dauer-Zirkus um Strandbuden, Parkplatz und Müll. Hoffentlich hält man sich jetzt damit zurück, um nicht weitere geschützte Buchten und Strände dem öffentlichen Interesse und den Profitgeiern preis zu geben.