Verwaltungsgericht setzt geplanten Denkmal-Abriss aus

Palma de Mallorca |
Das umstrittene Denkmal im Sa-Feixina-Park in Palma.

Das umstrittene Denkmal im Sa-Feixina-Park in Palma.

Foto: Archiv Utima Hora

Das balearische Verwaltungsgericht hat den geplanten Abriss des umstrittenen Kriegerdenkmals im Sa-Feixina-Stadtpark von Palma ausgesetzt. Die Richter kamen damit einer Klage der Denkmalschutz-Vereinigung Arca nach. Das Rathaus von Palma, das den Abriss der Denkmalsäule bereits ausgeschrieben hatte, verfügt nun über drei Tage Frist, um bei Gericht Einspruch einzulegen.

Das Rathaus von Palma kündigte am Montag in einer Mitteilung an, die bisherigen Abrisspläne weiterzuverfolgen. Das Denkmal habe keinerlei künstlerischen Wert.

Die einem Leuchtturm nachempfundene Sandsteinsäule war bereits 2010 von einem Kriegerdenkmal in ein Mahnmal umgewidmet worden, das nun an die Opfer von Krieg und Gewalt erinnert. Dessen ungeachtet will die regierende Rathausmehrheit das Monument, das einst an den Untergang des franquistischen Kriegsschiffes "Baleares" erinnerte, endgültig beseitigen. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.