Katalonien will Montag die Unabhängigkeit ausrufen

| | Barcelona |
Am Montag will Katalonien die Unabhängigkeit von Spanien erklären.

Am Montag will Katalonien die Unabhängigkeit von Spanien erklären.

Foto: UH

Wie spanische Medien übereinstimmend berichten, will die katalanische Regionalregierung am kommenden Montag die Unabhängigkeit von Spanien ausrufen. Im Rahmen einer außerordentlichen Parlamentssitzung soll Ministerpräsident Carles Puigdemont die entsprechende Erklärung abgeben. Auf diesen Termin hätten sich die regierenden Parteien "Junts pel sí" (Gemeinsam für's Ja) und CUP am Mittwoch geeinigt. Für den Abend (21 Uhr) war eine Pressekonferenz angekündigt.

An der jüngsten Entwicklung konnte offenbar auch das Machtwort von König Felipe VI. am Dienstagabend nichts ändern. Die Führung in Barcelona bewege sich „außerhalb des Gesetzes” und setze „die wirtschaftliche und soziale Stabilität Kataloniens und ganz Spaniens aufs Spiel”, sagte der Monarch in einer Fernsehansprache an die Nation. Eine solche Ansprache hatte es im demokratischen Spanien überhaupt erst vier Mal gegeben – ein Indiz für die Brisanz der Situation. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Anna / Vor über 2 Jahren

@Hajo Hajo: Was geht's dich überhaupt an?! Hast nach Malle umgerubelt und schwingst hier 9xkluge Sprüche. Lass die Katalanen mal machen, die wurden bisher von Spanien nur ausgebeutet!

Hajo Hajo / Vor über 2 Jahren

Fakten = Katalonien hat 5,3 Millionen Wahlberechtigte. Von diesen gingen nur 42% zur Wahl. Und von diesen stimmten 46% für die Trennung. Das ist nicht mal die einfache Mehrheit. Und wieviele sind 46% von 42% die zur Wahl gingen?????

So! Nu rechnen Sie mal schön Bluelion@

Bluelion / Vor über 2 Jahren

"Von denen die zur zur Wahl gingen haben 46% für die Abtrennung gestimmt." Wie üblich blasen Sie mal wieder ihre Unwissenheit laut hinaus. Nehmen Sie zur Kenntnis: über 90% der Menschen, die zur Wahl gingen haben für die Abtrennung gestimmt. Und noch eines, ich habe jetzt nur diesen einen Satz von Ihnen kommentiert. Den Rest kommentiere ich gar nicht. Informieren Sie sich bitte in Zukunft, damit Sie nicht weiterhin sich permanent bis auf die Knochen blamieren.

MALLORCAFan / Vor über 2 Jahren

Die Spanier inklusive Katalanen scheinen einfach unfähig zu sein Sachfragen in zivilisierter und sachlicher Art abzuhandeln. Die handelnden Vollkoffer beider Seiten müssten gemeinsam in eine Zelle gesperrt werden, der Zellenschlüssel gehört weggeworfen. Bei dieser Gelegenheit müsste die königliche Feudalherrschaft auch gleich beendet werden.

joewandsbek / Vor über 2 Jahren

Das sollen die Katalanen entscheiden. Der FC Barcelona fliegt aus der Primera Division und der Champions Liga raus. Und Messi und Konsorten bekommen beim HSV Asyl. Dann bekommen die Politiker in Katalonien aber richtige Probleme.

Hajo Hajo / Vor über 2 Jahren

Mir ist schleierhaft auf welche Mehrheiten der Präsident sich stützt? Von denen die zur Wahl gingen haben 46% für die Abtrennung gestimmt. Aber wieviele Berechtigte gibt es und wie hoch war die Teilnahme? WO sind denn die Stimmen die dagegen stimmten?