Acht Millionen aus Ökosteuer für Landgut Es Canons

| Artà, Mallorca |
Das Landgut Es Canons bei Artà misst 1,7 Millionen Quadratmeter.

Das Landgut Es Canons bei Artà misst 1,7 Millionen Quadratmeter.

Foto: Joan Sitges

Noch eine „Volks-Finca”: Das Kabinett der Balearen-Regierung hat dem Kauf des Landguts Es Canons bei Artà zugestimmt. Für das 1,7 Millionen Quadratmeter umfassende Grundstück werden acht Millionen Euro aus der Touristensteuer „Ecotasa” aufgewendet.

Mit Es Canons kann der bestehende Naturpark Llevant erweitert werden; außerdem soll in den bestehenden Gebäuden eine Wanderherberge eingerichtet werden.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

sven / Vor über 3 Jahren

8 Millionen Euro aus der Touristensteuer „Ecotasa” aufgewendet um Land zu kaufen Also ist die Touristensteuer doch nur eine Abzockerei ,das Geld wird nicht für Kläranlagen , Saubere Strände (die angeblich von den Touristen versaut werden) benötigt. Bie Balearenregierung kauft mit Touristengeld Land zurück,das man irgendwann nach Politikwechsel wieder Gewinnbringend an einen Milliadär verkaufen zu kann.Lauda lässt Grüßen ! Die Politik wird immer Unglaubwürdiger, wäre noch Interessant zu wissen wieviel der Ecotasa in die eigenen Taschen fließt ?